News

Stefan Jöckel Vorsitzender des Luchse-Fanclub

18.04.2018


Der Vorstand vom Fanclub Luchse Lauterbach (von rechts) Silke und Stefan Jöckel, Ursula Pöhlig, Claus Mattern, Jens Kreller sowie Stefani und Karsten Hellvogt.

Im „Crown“ hielten die Mitglieder des vor fünf Jahren im „Luchsbau“ gegründeten Luchse-Fanclubs jetzt Rückblick auf das Jahr, das unter anderem geprägt war von Unterstützung des Luchse-Teams bei Heim- und Auswärtsspielen. Im Verlaufe der Jahreshauptversammlung standen auch Vorstandswahlen an, bei denen es allerdings keine großen Veränderungen gab.

Unter der Wahlleitung von Rainer Wetzerke und Teresa Hanstein musste allerdings bei der Position des ersten Vorsitzenden eine geheime Wahl her, nachdem sowohl der seitherige Vorsitzende Stefan Jöckel als auch Jörg Hanstein sich bereit erklärten, für das Amt zu kandidieren. Am Ende des Wahlgangs lag Amtsinhaber Jöckel mit zwei Stimmen vorne. Neuer Stellvertreter ist Jens Kreller, der die nicht mehr zur Verfügung stehende Theresa Mengs ablöst. Rechner bleibt Karsten Hellvogt, sein Vertreter Claus Mattern. Ursula Pöhlig zeichnet weiterhin fürs Schriftliche verantwortlich, Beisitzer sind Silke Jöckel und Stefani Hellvogt, Pressewart ist Jens Kreller.

Nach den Worten des alten und neuen Fan-Clubs-Vorsitzenden Stefan Jöckel zählt der Fan-Club nach den Neuzugängen von Volker Schulz und Gerhard Amend 35 Mitglieder. Es wurden fünf Vorstandssitzungen durchgeführt, zuzüglich weiterer Treffen von Fans, Vorstand und Abteilungsleitern des EC Lauterbach, wo sich der Fan-Club auch für Arbeiten in und um die Eissporthalle zur Mithilfe angeboten hatte. Weiter gab es zwei Eishockeystammtische mit Trainer und Spielern, bei denen allerdings nur wenige Fans vor Ort gezählt werden konnten.

Stefan Jöckel und Rechner Karsten Hellvogt sprachen bei seitherigen Sponsoren vor, um für deren weitere Unterstützungen zu werben, vor Beginn der neuen Saison sollen diese nochmals kontaktiert werden.

Bei Auswärtsspielen war, wie hervorgehoben wurde, auch der Liveticker des Fan-Clubs wieder aktiv, der Fan-Club war auch beim „Tag der Vereine“ dabei. Gut vertreten war der Fan-Club bei einem Info- und Diskussionsabend des ECL, Dank galt allen Helferinnen- und Helfern für die Betreuung des Fanartikelstandes. Auch sponserte der Fan-Club der EC-Mannschaft Essen, bei einigen Auswärtsspielen fungierten Sophie Weber und Laura Pöhlig als Betreuer beziehungsweise Sanitäterinnen auf der Luchsebank. „Auch wenn wir hier und dort im Fan-Block unverständliche Kommentare einzelner Personen hinnehmen müssen, bin ich der Meinung, dass wir vom Fan-Club unsere Sache gut machen“, betonte Jöckel.

Die Versammlungsteilnehmer sprachen von einer derzeit unbefriedigenden Situation im Hinblick auf die kommende Spielzeit, jetzt müsse vom ECL – was die Verpflichtung weiterer Spieler und eines neuen Trainers betreffe – gehandelt werden. Auch wünschen sich die Fans bessere Informationen vom ECL, die Kommunikation untereinander müsse besser werden. Allerdings nahmen sich die Fan-Club-Mitglieder auch in die Pflicht: Sie wollen versuchen, sich noch besser darzustellen und jüngere Fans für den Fan-Club zu gewinnen und diese in die Fan-Club-Arbeit einbinden.

Verabschiedet wurde von der Versammlung noch ein Antrag für die kommende Mitgliederversammlung des Muttervereines, der die Aufnahme des Fan-Club-Vorsitzenden in den Vorstand des ECL beinhaltet. Am 9. Juni soll im „Crown“ das fünfjährige Bestehen des Fan-Clubs der Luchse gefeiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen